Deutsche TYPO3 Dokumentation
25.04.17 16:16 Alter: 92 days

Übung am 24.04.2017


Großübung der Feuerwehr in Pöcking

Am Montag, den 24.04.2017 führte die Feuerwehr Pöcking an einem landwirtschaftlichen Anwesen in Pöcking eine Großübung durch.

Die angenommene Lage war der Brand der Scheune sowie eine Verrauchung des Wohnhauses durch den Brand.

Im Wohnhaus wurden 2 Erwachsene und ein Kleinkind vermisst und 5 Jugendliche waren auf einem Balkon eingeschlossen.

Die Maßnahmen der Feuerwehr waren die Menschenrettung im Innenangriff durch 2 Atemschutztrupps, die Rettung der 5 Jugendlichen mittels Drehleiter sowie der Schutz der Nachbaranwesen durch einen umfassenden Löschangriff von allen Seiten.

Die Feuerwehr Pöcking wurde mit dem Stichwort „Rauchentwicklung in einem Gebäude, Personen vermisst“ alarmiert.

Bei diesem Stichwort wird die Löschgruppe Aschering sowie die Drehleiter aus Starnberg hinzualarmiert.

Da es sich aber um einen Vollbrand der Scheune mit Rauchentwicklung ins Wohnhaus handelte wurden die Feuerwehren Maising und Feldafing nachalarmiert um die Menschenrettung mit Atemschutzgeräteträgern sicherzustellen und die Löschmaßnahmen zu erweitern.

Auch der neue Schlauchwagen SW 2000 Kats wurde zur Verlegung einer ca 300 m langen Schlauchleitung eingesetzt.

Für die medizinische Erstversorgung und den Eigenschutz der Einsatzkräfte ist bei diesen Einsätzen immer die DLRG mit ihrem First Responder, sowie das BRK aus Starnberg mit 2 Rettungswagen eingebunden.

Das Übungsziel „Menschenrettung“ wurde von den Atemschutztrupps und der Drehleiter aus Starnberg zeitnah erreicht.

Ebenso hat der Löschangriff und das Zusammenspiel aller ca 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren Pöcking, Starnberg, Feldafing, Maising, Löschgruppe Aschering, DLRG und BRK sehr gut funktioniert.